Super Million Hair GmbH

Super Million Hair GmbH 625 377 softwareproduktiv - Die Digitalisierungs-Experten

Alle 2 Minuten ein Paket“ – Optimierung der gesamten Arbeitsabläufe durch eEvolution

Die Super Million Hair GmbH –das Unternehmen verhilft Kunden zu vollem Haar in nur 10 Sekunden

Das Unternehmen Super Million Hair GmbH und der eEvolution Partner softwareproduktiv gehen schon seit Anfang des Jahres 2014 gemeinsame Wege und haben im August den System Live-Start gemeistert. Wir, Lars Reusch und Daniela Ruhmann von softwareproduktiv trafen uns am 01.10.2014 mit Familie Böcker in Bochum, dem Hauptsitz der Super Million Hair GmbH, zum gemeinsamen Gespräch.

Das Unternehmen, welches vor gut 14 Jahren gegründet wurde, ist ein Familienunternehmen, geführt von Christine und Horst Böcker. Die beiden Friseurmeister haben im Jahr 2000 zunächst den OnlSMHine-Shop für das Produkt „Super Million Hair“ übernommen, bevor Sie 2006 das exklusive Vertriebsrecht des asiatischen Herstellers erhielten. Das Geschäftskonzept des Online- und Direktvertriebs sowie dem Verkauf über Fachhandel setzt das Ehepaar Böcker gemeinsam mit ihren Söhnen Daniel und Bastian und weiteren 4 Mitarbeitern sehr erfolgreich um. Das Produkt selbst besteht aus dem Zusammenspiel von Haarfasern und Haarspray. Durch Streuen oder direktes Auftragen der Super-Million-Hair-Streuhaare können Kunden Problemzonen im Kopfbereich kaschieren oder feines Haar mit der jeweils passenden Haarfarbe verdichten. Das Unternehmen hat sich in den letzten Jahren sehr erfolgreich entwickelt. Dieser Trend wird durch die Auszeichnung „SalonStar“ 2014 der Deutschen Friseur-Akademie im Bereich „Innovation“ bestätigt. Mittlerweile zählt Super Million Hair schon über 8500 Direktvertriebskunden und über 5000 Website-Besucher monatlich. Dieses Wachstum zeigte, dass eine Optimierung für die internen Arbeitsabläufe durch die Anschaffung und Einführung einer neuen Softwarelösung erforderlich ist.

Wir wurden herzlich empfangen und nutzten den Termin für die aktuelle Bestandsaufnahme und ein kurzes Interview:

softwareproduktiv: „Warum wollten Sie Ihr System umstellen?“

Familie Böcker: Durch unser gesteigertes Auftragsvolumen entstand natürlich auch eine extreme Vergrößerung des Datenvolumens u. a. der Kundendatensätze und in der Auftragserfassung. Hier wurde nach und nach offensichtlich, dass unser Altsystem dem so nicht mehr Standhalten konnte. Darüber hinaus hatten wir kaum Möglichkeit für Analysen und spezifische Auswertungen. Wir wollten unsere Geschäftsabläufe schneller gestalten und haben uns darüber hinaus eine bessere Performance gewünscht.

„Wunsch nach Software, die auf unternehmensspezifische Bedürfnisse angepasst werden kann“

softwareproduktiv: Warum haben Sie sich für eEvolution und den Partner softwareproduktiv entschieden? Was war hier das ausschlaggebende Kriterium, die wichtigste Anforderung?

Familie Böcker: Bei unserer Recherche und dem Vergleich mit anderen Produkten hat uns eEvolution u.a. durch das gute Preis-Leistungsverhältnis und die vielseitigen Systemeinstellungen in der Auftragsabwicklung und Kommissionierung sowie durch die Tatsache überzeugt, dass die
Software auf unsere speziellen Bedürfnisse abgestimmt werden kann. Darüber hinaus ist unsere wichtigste Anforderung, das Auswerten und die Kalkulation von Daten anschaulich zu erstellen, bestens abgedeckt. Bereits beim ersten Termin mit Frank Spiegelhoff, einem der Geschäftsführer von softwareproduktiv, hat uns die gute Präsentation der Möglichkeiten überzeugt, diese für unsere individuelle Lösung anzustreben.

„Auftragsabwicklung in nur 10 Sekunden – 20 Sekunden mit einer Kaffeetasse in der Hand“

softwareproduktiv: Was sind die Vorteile im Vergleich zu Ihrem Altsystem?

Familie Böcker: Die gute Performance und die Datenauswertung. Darüber hinaus die
extreme Optimierung der Arbeitsabläufe.

softwareproduktiv: Inwiefern hat sich Ihr Arbeitsablauf seither verbessert?

SMH_KommissionierungFamilie Böcker: Definitiv die Schnelligkeit in der Auftragsanlage. Die reguläre Abwicklung einer einfachen Online-Bestellung eines Bestandskunden bis zur Übergabe in die Kommissionierung dauert 10 Sek. („20 Sek. mit Kaffeetasse in der Hand“, lacht Bastian Böcker).

 „Fehlerquote falscher Bestellungen wurde auf Null gesetzt“

Da die zuvor, größtenteils manuell angelegten Aufträge nun automatisiert sind, liegt die Fehlerquote falscher Bestellungen bei Null. Die Anbindung an Easylog in eEvolution funktioniert ebenfalls einwandfrei. Unser Mitarbeiter in der Kommission schafft mittlerweile die Verpackung von 30 Aufträgen in einer Stunde – sprich alle 2 Minuten ein Paket – und er wird von Tag zu Tag schneller. In der Kommissionierung ist es besonders schön, dass das System so benutzerfreundlich ist und wir zusätzlich jede Person ohne große Einarbeitung einsetzen können.

Hier sehen wir einen großen Vorteil, gerade wenn viel zu tun ist. Die Auswertung der betriebswirtschaftlichen Daten ist ebenfalls ein großes Plus.

„200 OP’s bearbeiten mit einem Klick“

softwareproduktiv: Was war die größte Herausforderung?

Familie Böcker: Aufgrund unserer großen Anzahl von offenen Posten war es für uns sehr wichtig eine Lösung zu finden, mit der man sehr effizient den Zahlungsverkehr abwickeln kann. softwareproduktiv hat uns eine Lösung geschaffen, mit der Bankauszugszuordnungen quasi auf Knopfdruck möglich sind.

Per HBCI rufen wir elektronisch die Kontobewegungen von unserer Bank ab und buchen den Zahlungsverkehr. So werden z. B. Zahlungseingänge den debitorischen offenen Posten automatisch zugeordnet, sodass wir 200 offene Posten mit einem Klick verbuchen können.

softwareproduktiv: Dürfen wir um ein kurzes Resümeebitten? Auf einer Skala von 1-10, wie zufrieden sind Sie mit eEvolution?

Familie Böcker: „11“, wirft Bastian Böcker mit einem Schmunzeln ein. Unser Tagesgeschäft können wir schon sehr gut mit eEvolution abbilden und freuen uns auf die nächsten Schritte. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit eEvolution und der Betreuung von softwareproduktiv unseren Unternehmenserfolg wei ter voranbringen können. Da schließt sich das Team von softwareproduktiv an und ist gespannt auf die nächsten Projekte und Meilensteine!